Menü

Wie beteilige ich mich an einer Auktion?

DIE VORBESICHTIGUNG
ist öffentlich und für jedermann zugänglich. Während einer ausreichend langen Vorbesichtigungszeit können Sie die gewünschten Objekte sorgfältig prüfen, wobei wir Ihnen gerne beratend zur Verfügung stehen. Im aufliegenden Katalog finden Sie wichtige Informationen in den Objektbeschreibungen.

SCHÄTZPREIS
Die im Katalog abgedruckten Schätzpreise sind ein unverbindlicher Orientierungsrahmen.
Der Aufrufpreis ist in der Regel der Schätzpreis, er kann aber gegebenenfalls auch deutlich unter der Schätzung liegen.

BIETEN
Der Besuch der Auktion ist kostenlos und anonym. Eine Sitzplatzreservierung ist bis 1 Tag vor der Auktion möglich.
Persönliches Bieten im Saal ist nur mit Bieternummer möglich. Sie können auch schriftlich, per Fax oder telefonisch bieten. Ihr Gebot im Saal erfolgt durch deutliche Handzeichen.
Gesteigert wird in Schritten von ca. 10% des jeweiligen vorangegangenen Gebotes.
Sie entscheiden selbst, bis zu welchem Gebot Sie gehen möchten. Der Zuschlag erfolgt, wenn nach dreimaligem Aufruf kein höheres Gebot abgegeben wird.
Zum Zuschlag kommt noch die Käufergebühr in Höhe von 24% inklusive aller Steuern.

TELEFONISCH
können Sie mitbieten, wenn Sie uns schriftlich oder per Fax mitteilen, an welchem Objekt Sie interessiert sind und unter welcher Telefonnummer wir Sie erreichen. Den ungefähren Zeitpunkt unseres Anrufes erfahren Sie aus dem Auktionsplan (Es werden ca. 130-150 Positionen in der Stunde versteigert). Telefonische Gebote können nur bis zum Vortag der Auktion entgegengenommen werden. Sie dürfen das Limit nicht unterschreiten und werden nur für Objekte über 250,- € angenommen.

Auktionsbedingungen für den Bieter als PDF zum Lesen oder zum Downloaden

SCHRIFTLICHE GEBOTE
werden mit dem Auftragsformular gerne entgegengenommen, beim schriftlichen Kaufauftrag geben Sie die Höhe Ihres maximalen Gebotes an. Wir versichern, daß der Zuschlag interessewahrend erfolgt und Ihr Gebot „nicht ausgenützt“ wird. Bei Doppelgeboten erhält das zeitlich zuerst eingegangene Gebot den Zuschlag. Die im Bieterauftrag angegebene Nummer und nicht die Bezeichnung ist verbindlich.

ABHOLUNG
Gemälde und Kunsthandwerk können ca. 1/2 Stunde nach erfolgtem Zuschlag während der Auktion abgeholt werden, große Möbel und großformatige Gemälde Montag und Dienstag nach der Auktion zu unseren Geschäftszeiten, Montag bis Freitag von 10-18 Uhr, die Aushändigung erfolgt gegen vollständige Bezahlung. Versandaufträge werden nur nach schriftlicher Order erfüllt. Verpackung, Versand und Transport zum Selbstkostenpreis zu Kosten und Risiko des Käufers. Nicht verschickt werden zerbrechliche Objekte sowie Gemälde und Graphik hinter Glas.

NACHVERKAUF
Nicht versteigerte Objekte können im Nachverkauf zu den in den Versteigerungsbedingungen genannten Konditionen bis zwei Wochen nach der Auktion erworben werden.

ZUSTAND
Unsere Katalogbeschreibungen sind gewissenhaft. Wenn Sie genauere Informationen wünschen, senden wir Ihnen gerne einen Zustandsbericht oder ein Foto (gegen einen Unkostenbeitrag von 2,50 € pro Foto) zu.

Auftragsformular für den Bieter als PDF zum Lesen oder zum Downloaden